Blog

Stöbern Sie in unserem Blog und finden Sie Artikel von unserer Webseite, die wir nochmal hervorheben möchten und Beiträge, die nur hier im Blog veröffentlicht werden, weil sie beispielsweise einen tagesaktuellen Bezug aufweisen. Viel Spaß beim Lesen. Über eine Verlinkung unserer Beiträge in Ihre Blogs freuen wir uns natürlich sehr.

Die Bindungsenergetik Hamburg.

Liebe & Persönlichkeit

17. September 2014

Die gelungenste Form der emotionalen Bindung ist die Liebe. Sie schafft in unserem Leben Erfüllung. Gleichzeitig haben Liebeserfahrungen die Macht die eigene Persönlichkeit nachhaltig zu formen. Entfremdung, emotionale Aufträge, tiefgreifende Enttäuschungen, Beziehungsansprüche…können die Folge sein. Auf dem Weg in ein gesundes Leben bildet die Kenntnis der Eigenliebe die Basis. In Verbindung mit Partnerschaft und Persönlichkeit erwächst daraus das Fundament für ein erfülltes Leben.

Vortragende: Alexandra Rotermund-Federer & Michael Munzel

Ist Bindung der Schlüssel?

7. Februar 2014

Mit der Bedeutung von Bindung befasste sich der internationale Kongress „Bindung und Psychosomatik“ in München. Lesen Sie den folgenden Bericht aus der FAZ, der ausführlich vom Kongress berichtet. Beschrieben wird ein bindungsorientierter Ansatz, welchen die Bindungsenergetik ebenfalls verfolgt. Meiner Ansicht nach ist  Bindung der Schlüssel zur Erlangung von psychischer Gesundheit. Jenny Ohrt

http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/psychosomatik-ist-bindung-der-schluessel-12627780.html

Gerald Hüther: Wer glücklich ist, kauft nicht

6. Februar 2014

Ein aufschlussreicher Vortrag von Gerald Hüther, der die frühkindlichen Prozesse im Gehirn beschreibt, wie Kinder zu Konsumenten werden. Indem er Beispiele aus der Forschung direkt ins Leben überträgt sind seine Erklärungen gut nachvollziehbar. Alexandra Rotermund-Federer & Jenny Ohrt

Bindungsenergetik – Auf der Spur des Herzens

12. November 2013

Bachelorarbeit von Jenny Ohrt

Die Bindungsenergetik hat das Herz nicht neu entdeckt, sondern wieder in den Mittelpunkt des Lebens gerückt. Die hier verarbeiteten Forschungen rund um das Herz stellen gleichzeitig eine Spur unserer Kulturgeschichte dar und die darin enthaltene Faszination am Herzen möchte ich gerne teilen.
als PDF